Lexikon - Eintrag

Audre Lorde (1934-1992)

Schwarze US-amerikanische Schriftstellerin und Aktivistin. Lorde gehört zu den wichtigsten Theoretikerinnen der Frauen- und Lesbenbewegung des 20. Jhs. und der schwarzen Bürgerrechtsbewegung. Sie hatte im Jahr 1984 eine Gastprofessur an der Freien Universität Berlin und hielt sich in den folgenden Jahren bis zu ihrem Tod mehrmals in Berlin auf. Von ihr gingen wichtige Impulse aus für die Bewusstseins- und Netzwerkbildung der Community Schwarzer Deutscher. Auf ihre Anregung hin wurde der Begriff „afrodeutsch“ in Anlehnung an den Terminus „afroamerikanisch“ entwickelt, um externe Zuschreibungen abzulegen und durch eigene zu ersetzen. (khs)

http://www.audrelordeberlin.com

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Wir setzen Cookies ein um unsere Website für Sie einfacher nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, um mit Ihnen über Social Media zu interagieren und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um die Cookies zu akzeptieren oder wollen Sie mehr erfahren?

Akzeptieren