Lexikon - Eintrag

Rehabilitierung

Die Rehabilitierung und Entschädigung von Personen, die nach dem Paragraf 175 verurteilt worden waren, ist schon seit den 1950er Jahren eine zaghafte Forderung der Homophilenbewegung und seit den 1970er Jahren eine lautstark geäußerte politische Forderung der Homosexuellenbewegung. 2002 hob der Deutsche Bundestag alle in der Zeit von 1935 bis 1945 erlassenen Urteile wegen § 175 auf. Das Gesetz zur strafrechtlichen Rehabilitierung der nach dem 8. Mai 1945 wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verurteilten Personen vom Juli 2017 rehabilitiert die bis 1994 Verurteilten, wozu auch die nach § 151 Verurteilten zählen. Sie können beim Bundesamt für Justiz in Bonn einen Antrag auf Entschädigung stellen. (khs)

Querlinks: Paragraf 151, Paragraf 175

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Wir setzen Cookies ein um unsere Website für Sie einfacher nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, um mit Ihnen über Social Media zu interagieren und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um die Cookies zu akzeptieren oder wollen Sie mehr erfahren?

Akzeptieren