FFBIZ - das feministische Archiv

Eldenaer Str. 35, Berlin, Deutschland

Location

© Andrea PreysingFFBIZ - Archivbeispiele

Information

Alle Menschen, die sich heute feministisch engagieren und Frauenbewegungsgeschichte im Kontext verstehen wollen, werden seit 1980 im FFBIZ fündig. Das feministische Archiv FFBIZ beherbergt die größte thematische Sammlung zur sog. „Neuen Frauenbewegung“ (seit 1968) in Deutschland.
Ein breites Bündnis von engagierten Frauen, Vertreterinnen traditioneller Frauenverbände, Parteien und Gruppen der autonomen Bewegung trug die Gründung des Zentrums mit.
Von Anfang an war das FFBIZ viel mehr als ein Archiv. Vielmehr wirkte das Frauenforschungs-, -bildungs- und -informationszentrum der sonst so rigiden und hierarchischen Trennung zwischen universitärer Forschung und außeruniversitären Frauenzentren entgegen.
Heute ist das FFBIZ die älteste Forschungsinitiative, die im Zuge der Neuen Frauenbewegung bewusst außerhalb der Hochschulen und anderer etablierter Einrichtungen als Selbsthilfeprojekt gegründet wurde. Inzwischen fördert der Berliner Senat das feministische Archiv als Frauenprojekt.

Ausstellung bis 30. Juni
Wir haben sie noch alle! – Perspektiven auf Feminismus, Frauenbewegung und Geschichte
Das FFBIZ – das feministische Archiv feiert 2018 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass stellen wir bis 30. Juni kontroverse, spannende und kuriose Objekte aus 40 Jahren Archivgeschichte vor. Wir zeigen die Vielfalt feministischer Themen und die Spannbreite des Materials: Vom Frauenstreik bis zum jüdischen Feminismus. Vom Demoaufruf bis zum Brettspiel.

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Wir setzen Cookies ein um unsere Website für Sie einfacher nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, um mit Ihnen über Social Media zu interagieren und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um die Cookies zu akzeptieren oder wollen Sie mehr erfahren?

Akzeptieren